top of page

RELIGION-TRADITION-GESCHICHTE-KULTUR.

Voodoo, diese ursprünglich westafrikanische Religion, entstammt den Traditionen der Yoruba. Mit dem Sklavenhandel der Kolonialmächte breitete sie sich über Länder- und Kontinentalgrenzen hinaus aus. In der westlichen Welt fand Voodoo Eingang in bisweilen bedenkliche Sphären. Fragwürdige Gruselfilme, die Reduktion der Religion auf Klischees, wie das der Voodoo-Puppen, etc.. Die daraus resultierenden abwegigen Ängste, Fehlinformationen und Missverständnisse veranlassten den Musiker und Komponisten Serge Ananou, ein interkulturelles Projekt zur Thematik zu entwickeln.

Serge Ananou stammt aus der westafrikanischen Republik Benin und lebt in Deutschland und Frankreich. Er wuchs in Benins Hauptstadt Contonou auf und entdeckte dort die Kultur des Voodoo. Mit 13 Jahren bereits spielte er Percussion, später dann auch Gitarre. Erste Songs entstanden und Serge gründete mehrere Bands. Nach Studien am Centre de Formation Professionelle Musique und der American School of Modern Music ist er heute mit seinen Ensembles weltweit unterwegs und präsentiert die eigenen Songs, eine Mixtur aus westafrikanischer Musik, Funk, Jazz und Blues, während seiner Tourneen auf den Kontinenten der Welt. Serge Ananou unterstützt seit vielen Jahren die internationale Projektarbeit der Schweriner Schule der Künste. Am Samstag, 08.10.2022 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr, führen wir eine spannende Veranstaltung mit Serge Ananou bei uns im Haus durch. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei.

Commentaires


bottom of page