top of page

ZIEMLICH SCHRÄG

Unser Telefon klingelt. Eine nette Frau von der SVZ ruft an. Ein freundliches Gespräch entwickelt sich. Sie bietet uns an, mit einem Artikel in der Zeitung zu erscheinen. Wir freuen uns sehr. Für weitere Informationen werde sie uns eine E-Mail mit allen wichtigen Informationen schicken. Momentemal. Vor langer Zeit teilte uns doch ein wichtiger Zeitungsmann mit, da unsere Arbeit nicht von öffentlichem Interesse sei, wäre eine Berichterstattung über unsere Projekte in seinem Organ gar nicht möglich. Und dies wird ja seit Jahren auch akkurat befolgt… *Pling*, die Mail der netten Frau ist da. Hurra, wir dürfen in die Zeitung! Äh, mmh, eine kleine Hürde gäbe es da aber noch. Zwischen rund 700 € bis 1900 € müssten wir schon investieren, um zu den Aufstrebenden, zur bunten Schweriner Vielfalt gehören zu dürfen… Klar, die Presse in unserer Region hat ja schon lange kein Interesse mehr an der Wirklichkeit. Aber kleinen Vereinen das Geld abzuknöpfen? Schweriner Format. Für 700 € können wir etlichen Kindern aus sozial nicht so gut gestellten Familien zusätzlich kostenfreie Angebote unterbreiten. Und genau das tun wir dann doch viel lieber.

コメント


bottom of page