top of page

RESTART, RAMONA19 ZUM TROTZ

Das neue Kurs- und Projektjahr hat ungeachtet aller Einschränkungen und Auflagen ansehnlich Fahrt aufgenommen. Der Bürgermeister hat zwar die einzige Zufahrt zu unserer Einrichtung als Einbahnstraße gesperrt, vermutlich, um Wettbewerbsverzerrungen vorzubeugen und der Umlandbevölkerung das komfortable Zwischenparken ihrer Zöglinge in den anliegenden Stadtschulen zu erleichtern. Aber auch das haben wir ziemlich gut weggesteckt, obzwar schon einige unserer Kursteilnehmer*innen in die Falle fuhren, direkt in die Fänge grimmiger Polizisten. Offizielle Zufahrt per Fahrzeug also aktuell nur noch über den Zwergenkreisel am Ende der Willi-Bredel-Straße! Und heute, nach sehr langer Ramona-Abstinenz, gab es bei uns endlich mal wieder ein multinationales Stimmengewirr samt entspannter Workshops mit den Kindern und Jugendlichen aus der Stern Buchholzer Erstaufnahmeeinrichtung. Darüber haben wir uns wirklich sehr gefreut, wie auch über das Wiedersehen mit dem verantwortlichen Malteser-Team! Hoffentlich kriegen wir die kommenden Wochen ebenso ramonafrei hin. Ja, und anschließend startete dann gleich unser erster Donnerstags-SPIEL_FILM!-Kurs. So kann’s weitergehen.

Commentaires


bottom of page