top of page

PRÄSENTATION UND FEIER IM PROJEKT

Wenn wir die Bilder nicht hätten, wir würden wohl selbst nicht glauben, was heute, am Tag der Abschlussveranstaltung, hier alles los war. Nach den erfolgreichen Proben am Vormittag, unmittelbar vor der Veranstaltung, hat es Max ‚erwischt‘. Die üblichen Symptome und flugs machten sich, geschult durch mittlerweile vier Krankenhaustransporte und unzählige Besuchstermine bei zwischenzeitlich Außerkraftgesetzten, Heidi und Alidou auf, den Jungen in die Klinik zu bringen. Morgen werden wir Max natürlich alle besuchen. Am Nachmittag trafen die Gäste ein und erlebten eine emotionale, lockere und farbenprächtige Soiree. Neben vielen Eltern, weiteren Familienangehörigen, Freunden und Hotelgästen erhielten wir ebenfalls Besuch aus dem togoischen Außenministerium. Überhaupt war das Interesse von offizieller Seite beeindruckend. Das kennen wir aus Schwerin so nicht. In der Programmfolge wurden Theaterszenen, Tänze, theaterpädagogische Spiele, viel Musik und eine exklusive Modenschau selbst gestalteter Stoffe präsentiert. Als Stargäste und große Überraschung begeisterte uns ein professionelles Ensemble traditioneller Musik aus Lomè im Programm. Atemberaubend! Auf der improvisierten Kinoleinwand wurden zum Abschluss die im Projekt entstandenen Kurzfilme gezeigt. Bis in den späten Abend hinein wurde alsdann gefeiert – unzählige Gespräche, neugierige Gäste, stolze Eltern, glückliche Projektteilnehmer*innen, afrikanisches Essen, Meeresrauschen und hochsommerliche Temperaturen inklusive. Für die fotografische Begleitung der Veranstaltung zeichneten heute Benny und Franz verantwortlich.

Komentar


bottom of page