top of page

ERSTER SCHWERINER RÄUBERFILM

Aktuell beschäftigen sich die jungen Beutegreifer aus dem Spiel_Film!-Kurs mit der Anfertigung eines Abenteuerfilms. Die den Film zugrunde richtende dem Film zugrunde liegende Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten. Im Mittelpunkt steht der Neumühler Schlingel Robbie Hud, der in den Wäldern des putzigen Marktfleckens immer mal wieder Postkutschen um deren Transportgut erleichterte. Legendär wurde er, weil er es den Armen nahm, um es den Reichen zu geben. Mmh, oder umgekehrt? Egal. Die Filmproduktion wird ausschließlich über Werbeeinnahmen und somit frei jeglicher Einflussnahme durch Kommissionen realisiert. Der erste Werbespott wurde bereits hergestellt und wird, unglücklich verkettet mit weiteren Sequenzen, den spannenden Hauptfilm an wichtigen Stellen unterbrechen. Morgen, am Samstag, beginnen die ersten Räuberdreharbeiten. Um die andauernde Spurensicherung am Tatort nicht zu gefährden, weichen wir dazu auf Waldgebiete und Öden im Umlandkreis aus.

Comentarios


bottom of page